Kennzeichnung von Gewebekassetten

Die Etiketten B-482 wurden speziell
zur Kennzeichnung von Gewebeetiketten entwickelt.


Sie können Temperaturen von -80°C (Gefrierschrank) bis zu +121°C (Heißwasserbad, Autoklav) wiederstehen und bieten zudem eine aus- gezeichnete Beständigkeit gegen Chemikalien, die bei der Verarbeitung von Gewebeproben verwendet werden.

Durch diese Eigenschaften ist gewährleistet, dass die Kennzeichnung (wie z.B. Barcodes) stets gut lesbar bleiben.

Diese Etiketten müssen mit dem BSP™31 (System zur Etikettenfixirung auf Gewebekassetten) verwendet werden, um Gewebekassetten vor der Verarbeitung zu kennzeichnen.

In Kombination mit den StainerBondz™ Etiketten für Objektträger bieten sie eine äußerst effiziente und praktische Komplettlösung für die Histologie.

Video - Anwendungsbeispiel

Bilder

Video

Downloads

Kontakt

Informationen zu Kennzeichnung von Gewebekassetten - Leymann Punktum anfordern
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Name*:
Firma*:
Kundennummer:
Branche:
Abteilung:
Strasse* / Nr*:
PLZ* / Ort*:
Telefonnr.*:
E-Mail*:
Ihre Nachricht*:

Bitte geben Sie abschließend noch den abgebildeten Sicherheitscode in das folgende Eingabefeld ein: